Reisestecker / Steckdosen-Adapter für die USA

Kurz und knapp zu Steckdosen in den USA

Reiseadapter nötig: Ja

Spannung abweichend: Ja

Frequenz abweichend: Ja

Weitere Infos über das Stromnetz in den USA erhalten Sie auf dieser Seite.

Wer eine Reise in die USA plant, sollte sich vorab über die Steckdosen sowie etwaige Reisestecker informieren. Tatsächlich gibt es für die Vereinigten Staaten gleich zwei Besonderheiten: Zum einen werden in den USA Steckdosen der Typen A und B benötigt – das heißt, ein Steckdosen-Adapter ist notwendig. Zum anderen liegt die Spannung unterhalb der von Deutschland, sodass einige Geräte nur mit einem Transformator in Betrieb genommen werden können. Mehr zu Reisesteckern in den USA finden Sie auf dieser Seite.

Details zum Stromnetz in den Vereinigten Staaten

Netzspannung:

120 Volt

Netzfrequenz:

60 Hz

▷ Es wird in einigen Fällen ein Spannungswandler benötigt. Auf den Geräten erkennen Sie, für welche Spannungen diese ausgelegt sind.

Mehr zu den Steckern in den USA

In den USA werden Steckdosen beziehungsweise Stecker der Typen A und B verwendet. Für diese wird zwangsläufig ein Steckdosen-Adapter beziehungsweise Reisestecker benötigt. Nachfolgend finden Sie weitere Informationen.


Typ A Stecker in den USA

In den USA wird der Typ-A-Stecker genutzt. Sie benötigen also einen Reiseadapter von Typ C und Typ F auf Typ A für Ihre Reise.

Reiseadapter für die USA (Typ A) kaufen


Typ B Stecker in den USA

In den USA wird der Typ-B-Stecker genutzt. Sie benötigen also einen Reiseadapter von Typ C und Typ F auf Typ B für Ihre Reise.

Reiseadapter für die USA (Typ B) kaufen

Ein Highway in US-Amerika.Typ-A- und Typ-B-Stecker werden sowohl in den USA als auch in vielen Teilen der Welt verwendet. Das System ist mit den Steckern in Deutschland vergleichbar – der kleine Typ-A ist für kleinere Verbraucher und hat keinen Schutzkontakt (wie der Eurostecker). Der Typ B ist für größere Geräte und weist einen Schutzkontakt auf – er passt nicht in die Steckdosen seines kleinen Bruders. Dieser kann jedoch an Steckdosen von Typ B verwendet werden.
Achten Sie beim Erwerb eines Reisesteckers für die USA darauf, dass dieser nicht immer einen Schutzkontakt bietet. Dieser wäre beispielsweise dann von Nöten, wenn Sie Geräte mit metallenem Gehäuse anschließen möchten. Auch sollte gewährleistet sein, dass der Steckdosen-Adapter für die USA Konturenstecker aufnehmen kann. Diese sind den großen deutschen Steckern in ihrer Form ähnlich, besitzen jedoch keinen Schutzkontakt.

Fazit

Die Reisevorbereitung für die USA sollte den Erwerb eines Steckdosen-Adapters beinhalten. Denn die deutschen Stecker sind in keinster Weise mit den Steckdosen in den Vereinigten Staaten von Amerika kompatibel. Zusätzlich muss darauf geachtet werden, welche Netzspannung die Verbraucher, die mit ins Gepäck sollen, benötigen. Im Regelfall haben die elektrischen Verbraucher eine Art Schild auf ihrem Gehäuse, auf dem die benötigten Angaben (Spannung und Frequenz) vermerkt sind. Müssen diese Geräte mit in den Urlaub in die USA, so bedarf es aller Wahrscheinlichkeit nach eines Transformators.

Damit Sie den perfekten Reisestecker für die USA finden, können Sie sich auf dieser Website sowohl über die kompatiblen Steckdosen-Adapter als auch über Universaladapter informieren. Letztere haben heutzutage oftmals den Vorteil, dass auch USB-Stecker dabei sind. So können kleine Verbraucher – wie etwa Smartphones, Tablets oder Smartwatches – ganz bequem und ohne das Mitführen von individuellen Netzteilen geladen werden.

Schreibe einen Kommentar