Reisestecker / Steckdosen-Adapter für Frankreich

Kurz und knapp zu Steckdosen in Frankreich

Reiseadapter nötig: Teils

Spannung abweichend: Nein

Frequenz abweichend: Nein

Weitere Infos über das Stromnetz in Frankreich erhalten Sie auf dieser Seite.

Erfahren Sie auf steckdosen-adapter.net, ob Sie für die Reise nach Frankreich einen Reisestecker benötigen und welche Steckdosen dort Verwendung finden. Auf dieser Seite erhalten Sie alle relevanten Informationen zur Netzspannung, den Steckern sowie etwaigen Adaptern.
Übrigens: Für Frankreich ist nicht unbedingt ein Reisestecker notwendig. Das Land verwendet Typ-E-Steckdosen, die nur für den Einsatz von Schukosteckern geprüft werden sollten. Mehr dazu in den nachfolgenden Inhalten.

Details zum Stromnetz in Frankreich

Netzspannung:

230 Volt

Netzfrequenz:

50 Hz

▷ Die Netzspannung in Frankreich ist identisch mit der deutschen Spannung.

Mehr zum Netz, den Steckdosen und Reisesteckern in Frankreich

In Frankreich kommt der sogenannte Typ-E-Stecker zum Einsatz, der in Form und Funktion dem Konturenstecker beziehungsweise dem deutschen Schukostecker ähnelt. Der große Unterschied besteht im Schutzkontakt, der in Frankreich aus der Steckdose ragt und sich nicht im Stecker befindet. Wer Geräte mit Schutzkontakt in Betrieb nehmen will, benötigt nicht zwangsläufig einen Reisestecker für Frankreich. Denn moderne Stecker weisen die für die Typ-E-Steckdosen benötigte Form auf und können damit verbunden werden.

Kleinere Geräte mit dem Eurostecker können problemlos ohne Steckdosen-Adapter auch in Frankreich benutzt werden. Zwar weisen die dortigen Steckdosen den hervorstehenden Erdungskontakt auf – die beiden stromführenden Kontakte des C-Steckers passen trotzdem und funktionieren.

Welche Geräte weisen einen Schutzkontakt auf?

Der Eiffelturm in Frankreich.Verbraucher, die beispielsweise ein metallisches Gehäuse aufweisen (z.B. Stehlampen oder größere elektr. Maschinen), haben in der Regel einen sogenannten Schutzkontakt. Dieser Kontakt greift und löst den Schutzschalter aus, wenn innerhalb des Gerätes ein Fehlstrom fliest. Ohne Schutzkontakt könnte das komplette Gehäuse unter Spannung stehen – wer es berührt, bekäme einen Stromschlag.

Sollten Sie derartige Gerätschaften an Steckdosen in Frankreich in Betrieb nehmen wollen, so empfiehlt sich ein Blick auf die Stecker. Moderne Schukostecker sind für französische Steckdosen geeignet und benötigen keinen Reiseadapter. Alte hingegen könnten nicht passen – in diesem Fall wäre ein Steckdosen-Adapter von Nöten, der im Übrigen auch über einen Schutzkontakt verfügen müsste. Kleine Geräte mit den kompakten Eurosteckern benötigen überhaupt keinen Adapter in Frankreich.

 


Typ E Stecker in Frankreich

In Frankreich wird der Typ-E-Stecker genutzt. Sie benötigen also einen Reiseadapter von Typ C und Typ F auf Typ E für Ihre Reise.

Reiseadapter für (Typ E) kaufen

Fazit zum Thema Reiseadapter in Frankreich

Sofern Sie keine großen Verbraucher mit Schukostecker an Steckdosen in Frankreich betreiben wollen, benötigen Sie auch keinen Reisestecker. In puncto Netzspannung und -frequenz ist ebenso nichts zu beachten. Lediglich alte Typ-F-Stecker müssen gegebenenfalls mit einem Steckdosen-Adapter betrieben werden, sofern diese nicht mit Typ-E-Steckdosen kompatibel sind.

Schreibe einen Kommentar