Reisestecker & Reiseadapter im Vergleich

Dieser Reiseadapter Vergleich zeigt Ihnen, welcher Reiseadapter in welchem Land verwendbar ist. Finden Sie hier die passende Lösung für Ihre Reise – mit einem Klick auf den Kaufen-Button gelangen Sie zum jeweiligen Anbieter. Stressfrei und gut vorbereitet.

SKROSS PRO Reiseadapter

Produktbeschreibung

Mit dem SKROSS PRO Reiseadapter wird ein kompakter und hochwertig verarbeiteter Reisestecker geboten, der für mehr als 220 Länder geeignet ist. Dazu zählen die USA,
Japan, Großbritannien, Australien, Italien, China und die Schweiz. Eine Besonderheit des SKROSS PRO Adapters ist sein Schutzkontakt und die hohe Leistungsfähigkeit bis 2.500 Watt – damit ist er auch für große Verbraucher problemlos benutzbar. Bedient wird er mithilfe von Schiebereglern an der Seite.

  • Hochwertige Verarbeitung
  • Optional mit USB-Modul erhältlich
  • Für bis zu 220 Länder
  • Mit Schutzkontakt

Unsere Meinung:

Top!

Direkt zum Angebot


Brennenstuhl Adapterset

Das Brennenstuhl-Adapterset besteht aus einem Schukostecker sowie sieben Adaptern, die an diesem befestigt werden können. Der Vorteil: Die Steckdose hat weiterhin einen Schutzkontakt, ist relativ kompakt und besitzt eine integrierte Kindersicherung. Das Set von Brennenstuhl ist beispielsweise für die USA, England, Italien, Australien, die Schweiz und Afrika geeignet. Geliefert wird mit Stoffbeutel, in dem die einzelnen Adapter verwahrt werden.

  • Platzsparender Adapter mit verschiedenen Aufsätzen
  • Enthält einen Schutzkontakt durch Schukosteckdose
  • Integrierte Kindersicherung
  • Für nahezu alle gängigen Länder

Unsere Meinung:

Gut.

Direkt zum Angebot

Hilfreiche Informationen zu Reisesteckern

Unterschiede zwischen Universal- und Einzeladaptern
Stecker in Deutschland und Kompatibilität
Eigenschaften von Reiseadaptern
Tipps und Tricks
Unser Fazit im Reisestecker-Vergleich

 

Unterschiede zwischen Universal- und einzelnen Reiseadaptern

Universalreiseadapter

S-KROSS Reiseadapter auf weißem Hintergrund.Es gibt zwei Lösungen, um Kompatibilitätsprobleme der eigenen Stecker mit den Steckdosen fremder Länder zu beseitigen: Universalreiseadapter sowie einzelne Steckdosen-Adapter.

Universalreiseadapter enthalten mehrere Steckertypen. Das heißt, dass durch Drehen, Schieben oder das mechanische Auswechseln von Aufsätzen die verschiedensten Steckdosen angesteuert werden können. Ohne dass die Anschaffung weiterer Adapter von Nöten ist. Das hat zum einen in der Regel einen preislichen Vorteil. Zum anderen bieten diese Adapter weitere Features wie eingebaute Sicherungen oder USB-Slots, die heutzutage zum Aufladen vieler Geräte genutzt werden können.

Etwas nachteilig kann sich natürlich die Tatsache auswirken, dass sie im Vergleich zu einem einzelnen Reisestecker relativ klobig wirken. Nicht selten sind Steckdosen eher versteckt angebracht, sodass die Anbringung des Reiseadapters mit Improvisation verbunden oder schlichtweg nicht möglich ist. Außerdem bieten Universalreiseadapter häufig nur die gängigsten Stecker-Typen an; bei Reisen in exotischere Länder sollte vorab geprüft werden, ob nicht doch ein einzelner Adapter erworben werden muss.

Einzelne Reisestecker

Reisestecker von HAMA Typ LDie Variante einzelner Stecker ist dann kostengünstig, wenn wirklich nur ein einziger Stecker-Adapter benötigt wird. Die Platzersparnis hält sich im Vergleich zum Universal-Pendant in Grenzen. Ein wenig kompakter sind die Einzelstecker jedoch in jedem Falle.

Nachteil einzelner Reiseadapter ist die Tatsache, dass es in nahezu jedem Land unterschiedliche Stecker gibt. Zwar existieren Kompatibilitäten zwischen einigen Stecker-Typen. Wo diese liegen, sollte dann jedoch im Vorfeld und nicht erst nach Reiseantritt geklärt werden. Weiterhin eher nachteilig ist die Tatsache, dass einzelne Reisestecker in der Regel keinen USB-Slot besitzen.

Deutsche Stecker und ihre Kompatibilität

Typ C Stecker - technische Zeichnung.

Typ C Stecker (Eurostecker)

Dieser Stecker wird in Deutschland für kleine Verbraucher wie Ladegeräte, Lampen oder ähnliches verwendet. Er ist das Must-have auf Reisen. Er besitzt keinen Schutzkontakt.

Er passt in Steckdosen der folgenden Länder: Schweiz, Italien, Frankreich & Dänemark (die großen Steckdosen), Brasilien, Israel. Außerdem passt er in alle Schukosteckdosen.

Konturenstecker

Dieser Stecker wird in Deutschland für mittelgroße Verbraucher, die eine hohe Stromstärke aber keinen Schutzkontakt benötigen, verwendet.

Er passt in alle Steckdosen, in die der Typ F Stecker (nachfolgend) auch passt.

Typ F Stecker (Schukostecker)

Dieser Stecker wird in Deutschland für große Verbraucher mit Kurzschlussgefahr verwendet. Er besitzt einen Schutzkontakt und ist leicht mit dem Konturenstecker zu verwechseln.
Er passt in Steckdosen der folgenden Länder: Frankreich* sowie eine Vielzahl von anderen Ländern (hier entdecken).

*In Frankreich ragt der Erdungskontakt aus der Steckdose. Ein reiner Schukostecker würde nicht funktionieren. Die meisten Geräte in Europa besitzen jedoch einen für Frankreich kompatiblen Stecker.

Die Eigenschaften von Reiseadaptern erklärt

Das Einsatzgebiet

Das Einsatzgebiet definiert sich über die Anzahl an Steckern, die der Reiseadapter beinhaltet. Längst nicht jedes Land hat die gleichen Steckdosen. Außerdem gibt es Länder, in denen bis zu fünf verschiedene Stecker eingesetzt werden können und müssen. In diesem Falle lohnen sich Weltreiseadapter, die mit allen Wassern gewaschen sind und möglichst viele Steckverbindungen ermöglichen.

Die maximale Last

Die maximale Last ist abhängig von der Leiterbahndicke. Das heißt, je größer die Last desto mehr Strom fließt. Die Leiterbahnen von Reiseadaptern sind nur für begrenzte Lasten ausgelegt. Werden diese überschritten, kann es zu Schäden (Überhitzung) bis hin zu Bränden kommen. Man kann die Stromstärke eines Gerätes berechnen, indem die maximale Leistung in Watt durch die genutzten Volt geteilt werden. Beispiel: Ein Haartrockner läuft auf 1.800 Watt bei 220 Volt. Die Stromstärke beträgt in diesem Falle 8,18 Ampere. Der Betrieb mit einem Reiseadapter, der auf 6 Ampere begrenzt ist, wäre fatal. 

Netzspannung

Die Netzspannung wird in Volt angegeben. Im Prinzip entscheidet hier lediglich, wie viel Volt ein Reisestecker maximal aufnehmen kann. Ein Reiseadapter mit einer maximalen Spannung von 250 Volt kann problemlos an ein Stromnetz mit lediglich 110 Volt angeschlossen werden. Vom Betrieb eines 110-Volt-Adapters an einem 230-Volt-Stromnetz ist hingegen dringend abzuraten.

Tipps und Tricks zu Reiseadaptern

Gut verpackt ist die halbe Miete.

Achten Sie stets darauf, dass der Reisestecker gut verpack ist. Ansonsten kann er beschädigt werden oder andere Gepäckstücke beschädigen. Bei vielen Adaptern werden Taschen dazu geliefert. Ansonsten tut es auch ein Beutel.

Verteiler an Reisestecker schließen.

Theoretisch können Sie einen deutschen Verteiler an den Reiseadapter anschließen. Dabei muss beachtet werden, ob ein Schutzkontakt vorhanden ist und wie hoch die maximale Last der einzelnen Verbraucher sein darf.

USB-Anschlüsse zum Aufladen nutzen.

Viele Geräte lassen sich heutzutage via USB aufladen. Darunter zum Beispiel Kameras, Smartphones, Tablets sowie diverse Akkus anderer Geräte, die keine allzu große Leistung für den Ladevorgang benötigen. Das spart Platz an der Steckdose.

Kindersicherungen anschließen.

Reisen Kinder mit, dürfen Kindersicherungen nicht fehlen. Entscheidend für die Einsatzmöglichkeit der Sicherungen ist die Form der Adapter-Eingangssteckdose.

Fazit zum Reiseadapter-Vergleich

Reisestecker und Reiseadapter gibt es wie Sand am Meer. Auch wenn ihre Rolle in der Urlaubsplanung keine große Rolle spielt: Wer hier zum falschen Steckdosen-Adapter greift, kann damit viel Ärger haben. Nicht nur aufgrund der etwaigen Inkompatibilität. Vielmehr spielen Eigenschaften wie die Handhabung, der Platzverbrauch sowie die Qualität eine große Rolle. Besonders im Umgang mit großen Verbrauchern oder Geräten ohne Isolation sollte außerdem sichergestellt sein, dass die Reisestecker einen entsprechenden Schutzkontakt haben (und dieser auch in der Steckdose seinen Gegenüber findet).

Nicht zuletzt muss ein Reisestecker ganz einfach in das Gepäck passen und dabei möglichst keine scharfen Kanten aufweisen, die Rucksack, Reisetasche oder andere Gepäckstücke kaputt machen oder beschädigen. Außerdem muss er dem teilweise recht rabiaten Umgang mit den Gepäckstücken (beispielsweise an Flughäfen) widerstehen können.

Schreibe einen Kommentar